Strategie

Marken sind zäher und unkaputtbarer
als man denkt.

Erkennen Sie irgendein Logo wieder? Denken Sie etwas Bestimmtes? Wenn ja, dann haben die Unternehmen die hinter der Marke stecken es geschafft. Sie haben Marken kreiert, die so stark sind, dass in den Köpfen der Menschen sofort bestimmte Bilder entstehen, obwohl die nebenstehenden Beispiele stark verfremdet wurden. Wann also eine Marke aufhört, eine Marke zu sein, hängt ganz davon ab, wie stark die Bilder einer Marke im Kopf des Betrachters stecken.

Was macht Marken so stark?
Ob an der A7 Richtung Hamburg oder Mitten im Stadtgewusel von Bergisch-Gladbach. Vielen läuft allein schon beim Gedanken - bevor sie das „Goldene M" überhaupt sehen - das Wasser im Mund zusammen. Klar, viele fahren auch vorbei, aber sie wissen sicherlich, was sich hinter dem Namen McDonalds landläufig verbirgt. Es ist der immer gleiche Geschmack, der Kunden beim Besuch erwartet und auch bekommen. Oder der Vorzug eines Schnellrestaurants: höchstens fünf Minuten bis zum ersten Bissen.

Gestaltungsanalyse, IKEA, Keine Anzeige

Sie dringen durch ihre tagtägliche Werbeflut so in unser Bewusstsein ein, dass sie nicht mehr wegzudenken sind. Es sind aber auch ganz andere Gründe warum Marken so zäh und unkaputtbar sind als man denkt. Die immer mehr Informations- und Reizüberflutende Welt mit ihrem riesigen Überangebot an Waren und Dienstleistungen überfordert Kunden zunehmend. Da braucht es einen „Retter", der einem hilft nicht den Überblick zu verlieren. Bedeutet, Marken entsorgen unseren Müll im Kopf und machen den Alltag leichter. Wir müssen uns nicht stundenlang darum bemühen, ja das „richtige" Produkt zu wählen, also das mit der richtigen Qualität, das zu mir passt und auch noch einen akzeptablen Preis hat. Sondern, wir greifen gleich zur Marke. Da weiß man, was man hat.

Wer kann zur Marke werden?

Nun haben kleine und mittelständische Unternehmen in den seltensten Fällen nicht die finanziellen Budgets um große Werbemaßnahmen für die Einführung einer neuen Marke aufzufahren. Die Chancen bestehen aber trotzdem, auch für kleine Unternehmen, weil die Ziele und Bedürfnisse ganz andere sind. Die wichtigste Herausforderung ist dabei: Sie müssen wissen wo und für was sie stehen. Am Ende eines Markenprozesses steht das was der Kunde als echt empfindet: Originalität und Glaubwürdigkeit.

FORMGUT. unterstützt sie dabei und bringt sie mit dem Kern Ihres Produkts oder Dienstleistung viel näher zu Ihren Kunden. Durch eine klar definierte Identität Ihres Unternehmens gewinnen Sie außerdem mehr Sicherheit über Entscheidungen im Design.

Warum FORMGUT.?
Sie brauchen jemanden, der sie, ihre Prozesse, Produkte und ihre Zielgruppen versteht und das visuell als Marke übersetzen kann.
Damit sie meine Arbeit kennenlernen können, biete ich Ihnen in diesem Zusammenhang eine kostenfreie Gestaltungsanalyse an. Ein erster und wichtiger Schritt für die Umsetzung einer Markenentwicklung.

Folgendes führe ich durch:

1. Bestandsaufnahme Ihres Logos
2. Wirkt die Gestaltung einheitlich?
3. Wo sind die gravierenden ­Schwachstellen?
4. Wie könnten diese ­behoben werden?
5. Fazit

Gestaltungsanalyse, IKEA, Keine Anzeige

Gestaltungsanalyse, Amazon, Keine Anzeige

Gestaltungsanalyse, McDonalds, Keine Anzeige

Gestaltungsanalyse, Telekom, Keine Anzeige

Gestaltungsanalyse, BMW, Keine Anzeige